• Haus der Berge - Frontansicht
  • Haus der Berge - Ansicht vom Außengelände
  • Ausstellung Vertikale Wildnis
  • Foyer Haus der Berge
  • Ausstellung Alm mit Kuh
  • Kindergruppe im Außengelände
  • Veranstaltungen im Haus der Berge
  • Veranstaltung - Gymnasiumtag im Bildungszentrum
  • Veranstaltung - Arbeiten im Bildungszentrum

Das Nationalparkzentrum »Haus der Berge«

Das Haus der Berge lohnt bei jedem Wetter!

In der Hauptsaison im Juli und August besuchen viele Urlaubsgäste unser Haus vor allem an Regentagen. Dann kommt es insbesondere zwischen 10 und 14 Uhr zu Wartezeiten am Einlass zur Ausstellung „Vertikale Wildnis“.

 

Doch auch an schönen Tagen empfiehlt sich der Besuch des Nationalparkzentrums in Berchtesgaden. Gerade dann beeindruckt der einmalige Panoramablick weit in Deutschlands einzigen Alpennationalpark hinein. Dieses Erlebnis können wir Ihnen bei Nebel und Regen leider nicht bieten!

 

Der Besuch des Informationszentrums im Haus der Berge ist kostenfrei. Unser Haus bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten: Interaktive Informationen rund um den Nationalpark, ein Kino im Foyer mit einem Film zu den Berchtesgadener Alpen, wechselnde Ausstellung auf zwei Ebenen, die Sonderausstellung „Mensch & Berg“ mit Hörstationen sowie eine themenbezogene Bibliothek. Rund um das Haus können Sie auf dem Panoramaweg Materialien und Pflanzen der vier Lebensräume Wasser, Wald, Alm und Fels erleben und großartige Ausblicke auf Watzmann, Hochkalter und Jenner genießen. Sitzbänke im Außenbereich laden zum Verweilen ein.

 

Für den Eintritt in die kostenpflichtige Dauerausstellung „Vertikale Wildnis“ empfehlen wir besonders an Regentagen in der Hauptsaison die Kernzeiten zwischen 10 Uhr und 14 Uhr zu meiden – oder Sie richten sich auf eine Wartezeit ein.

 

Das Team vom Haus der Berge freut sich auf Sie – bei jedem Wetter!

 

Nationalparkzentrum

Das Nationalparkzentrum „Haus der Berge“ in Berchtesgaden ist weit mehr als nur ein Museum: Es vereint Informationszentrum, Bildungszentrum und Außengelände zu einem harmonischen Dreiklang. Jeder einzelne dieser Bereiche ergänzt und vertieft die Inhalte der beiden anderen.

 

Bildungszentrum und Naturerlebnisgelände können nur von angemeldeten Gruppen besucht werden; Informationszentrum sowie Panoramaweg sind für alle Besucher des Nationalparkzentrums zugänglich.

 

Das „Haus der Berge“ möchte seinen Besuchern fünf Kerngedanken mit „auf die Reise“ geben:

 

  • „Natur Natur sein lassen“ – ein lohnendes Vorhaben
  • „Natur im Wandel“ – im Hochgebirge mit Höchstgeschwindigkeit
  • „Mensch und Artenvielfalt“ – kein Widerspruch im Nationalpark
  • „Überleben im Hochgebirge“ – Ursprung erstaunlicher Anpassungen
  • „Vorausschauendes Handeln“ – Nachhaltigkeit im Einklang mit der Natur

 

Weitere Informationen:

Willkommen im Nationalparkzentrum »Haus der Berge«


nach oben