• Pressemitteilung 01.08.16 - Sommerfest der Kindergruppen
  • Pressemitteilung 21.07.16 - Ausstellung Klausbachhaus
  • Pressemitteilung 21.06.16 - Ausstellung Klausbachhaus
  • Pressemitteilung 08.07.16 - Jugend auf den Gipfel
  • Pressemitteilung 08.06.16 - Neue Praktikanten
  • Pressemitteilung - Umbau Infostelle St. Bartholomä
  • Pressemitteilung 09.12.2015 - Bilanz Rinneberg
  • Pressemitteilung 08.12.2015 - Workshop Filzen
  • Pressemitteilung 04.12.2015 - Wintervortragsreihe: Botschaft der Berge
  • Pressemitteilung 04.12.2015 - Naturfotografien des Jahres 2014
  • Pressemitteilung 26.11.2015 -Norwegische Bezirksregierung auf Studienreise im Nationalpark
  • Pressemitteilung 25.11.2015 - Herbstversammlung 2015
  • Pressemitteilung 28.10.2015 - Nationalpark-Projekttag - Unterstufe
  • Pressemitteilung 28.10.2015 - Nationalpark-Projekttag - Oberstufe
  • Pressemitteilung 26.10.2015 - ständige Ausschuss der Alpenkonvention
  • Pressemitteilung 09.12.2015 - Einladung Nationalpark-Projekttag

Pressemitteilung 01.09.2016

Neue Specht-Ausstellung: "Wer klopft denn da? Spechte - Baumeister des Waldes"

Ab sofort und noch bis zum 30. November 2016 ist im Nationalparkzentrum „Haus der Berge“ in Berchtesgaden die neue Sonderausstellung „Wer klopft denn da? Spechte: Baumeister des Waldes“ zu sehen. Die Ausstellung von Stefan Gratzer aus dem Naturkundemuseum Salzkammergut zeigt die heimischen Spechte in ihren Lebensräumen und informiert auf Tafeln über ihre Verbreitung und Lebensweisen. Gratzer zeigt, wie der Grünspecht am Boden nach Futter sucht, welche Nahrung der Dreizehenspecht bevorzugt und wie man Verwechslungen zwischen den Arten vermeidet. Auch die Nachnutzer der Spechthöhlen wie Blauracke, Rauhfußkauz oder Siebenschläfer werden präsentiert, ebenso wie Habicht, Sperber und Baummarder als natürliche Feinde der Spechte. Die Ausstellung ist täglich zwischen 9:00 und 17:00 Uhr im Nationalparkzentrum „Haus der Berge“, Hanielstraße 7 in Berchtesgaden, zu sehen. Der Besuch der Spechtausstellung ist kostenlos.

 

 

Ein Weißrückenspecht sitzt auf dem abgestorbenen Ast einer Lärche.

Pressefotos allgemein zum Download


Download Pressemitteilung:

Nr.: 34/16 - PDF-Download

 

Weitere Informationen:

Nationalparkverwaltung Berchtesgaden
Stabsstelle Kommunikation
Carolin Scheiter
Doktorberg 6, 83471 Berchtesgaden

Telefon: +49 8652 9686-130
Telefax: +49 8652 9686-40
pressestelle@npv-bgd.bayern.de
www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

zurück zur Presseseite



nach oben