• © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden

Pressemitteilung 26.01.2017

Tricksen und täuschen: Der Gelbe Frauenschuh im Nationalpark Berchtesgaden

Wintervortragsreihe am Donnerstag, 2. Februar – Eintritt frei

 

Er narrt seine Bestäuber durch auffällige Blütenfarben und die Abgabe von Blütendüften. Und manches Insekt lockt er sogar in eine tödliche Falle: Der Gelbe Frauenschuh, eine der prächtigsten, wildwachsenden Orchideenarten Europas. Prof. Dr. Stefan Dötterl von der Universität Salzburg stellt in seinem Vortrag neue, überraschende Forschungsergebnisse zur Bestäubung auf verschiedenen Höhenstufen im Nationalpark vor. Die Veranstaltung mit dem Titel „Tricksen und täuschen: Der Gelbe Frauenschuh im Nationalpark Berchtesgaden“ beginnt am Donnerstag, 2. Februar, um 19:00 Uhr im Nationalparkzentrum „Haus der Berge“ in Berchtesgaden, Hanielstraße 7. Der Eintritt ist frei.

 

 



Pressefotos allgemein zum Download


Download Pressemitteilung:

Nr.: 3/17 - PDF-Download

 

Weitere Informationen:

Nationalparkverwaltung Berchtesgaden
Stabsstelle Kommunikation
Carolin Scheiter
Doktorberg 6, 83471 Berchtesgaden

Telefon: +49 8652 9686-130
Telefax: +49 8652 9686-40
pressestelle@npv-bgd.bayern.de
www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

zurück zur Presseseite



nach oben