Waldentwicklungsplan

Der Waldentwicklungsplan ist ein wichtiger Fachplan für den Bereich Wald aus dem übergeordneten Nationalparkplan. Er wurde in Zusammenarbeit der Nationalparkverwaltung mit der Fachhochschule Weihenstephan und der Forstdirektion Oberbayern-Schwaben erstellt, und dient langfristig im wesentlichen der Wiederherstellung von naturnahen Bergmischwäldern in der Pflegezone des Nationalparks, wo durch die Jahrhunderte währende Salinenwirtschaft Fichtenreinbestände entstanden sind.

 

Als Grundlagen dieses Plans standen im Nationalpark die Standortskarte, die Zonierungskarte aus dem Nationalparkplan (Kernzone, Pflegezonen), die Ergebnisse der letzten Waldinventur, die Colorinfrarot – Luftbildtypenkartierung sowie die Datenbank der waldbaulichen Maßnahmen der letzten Planungsperiode zur Verfügung. Als Planungsvorgabe wurden von dem Sachgebiet Wald unter Mitwirkung der Forstdirektion Oberbayern-Schwaben Waldbaugrundsätze entwickelt. Der Grundlagenbegang und anschließende Waldbegang in der permanenten und temporären Pflegezone wurde von der Forsteinrichtungssektion der Forstdirektion Oberbayern-Schwaben durchgeführt.

 

Die Waldentwicklungskarte wurde in digitaler Form mit GIS angefertigt. Die Revierbücher wurden sowohl als Druckbände als auch als Datenbank erstellt. Die Verfahren und die Vorgehensweise sind teilweise neu bzw. wurden erstmalig im Nationalpark Berchtesgaden angewandt.

 

Projektleitung:

Manfred Bauer, Michaela Künzl, Prof. Steffen Rogg (FH Weihenstephan)

 

Projektdurchführung:

Volkmar Konnert, Christoph d'Heureuse

 

Download



nach oben