• © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden

MONAP

(Monitoring in National Parks and other protected areas in the Alps by example of vegetation and waters)

 

Im Nationalpark Hohe Tauern wurde ein 100jähriges Pflanzenmonitoring entwickelt, das die Entwicklung der Pflanzenwelt dokumentieren soll. Damit sollen die Management-Maßnahmen der Verwaltung validiert und der Einfluss externer Faktoren dokumentiert werden, wie im Nationalparkplan gefordert. Diese Methodik wurde 2005 erstmals auf den Nationalpark Berchtesgaden übertragen und im Klausbachtal, auf der Bindalm, auf Mitter- und Hocheis umgesetzt, um u.a. die dort durchgeführten Maßnahmen zur Waldweidebereinigung langfristig zu begleiten.

 

Projektleitung:

Annette Lotz

 



nach oben