• Nationalparkzentrum Haus der Berge
  • Nationalparkzentrum Haus der Berge
  • Nationalparkzentrum Haus der Berge
  • Nationalparkzentrum Haus der Berge
  • Nationalparkzentrum Haus der Berge
  • Nationalparkinformationsstelle Hintersee - Klausbachhaus
  • Nationalparkinformationsstelle Wimbachbrücke
  • Nationalparkinformationsstelle Wimbachbrücke
  • Nationalparkinformationsstelle St. Bartholomä
  • Nationalparkinformationsstelle St. Bartholomä
  • Nationalparkinformationsstelle St. Bartholomä
  • Nationalparkinformationsstelle St. Bartholomä
  • Nationalparkinformationsstelle St. Bartholomä
  • Nationalparkinformationsstelle Kühroint
  • Nationalparkinformationsstelle Kühroint
  • Nationalparkinformationsstelle Kühroint

Dienst- und Informationsstellen des Nationalparks Berchtesgaden

Wie Satelliten verteilen sich unsere Nationalpark-Informationsstellen in den großen Tälern des Nationalparks. Jede der fünf Infostellen beherbergt eine kleine Ausstellung, die Ihr Wissen zu verschiedenen Themen vertieft.

 

Nationalpark-Informationszentrum "Haus der Berge"

Nationalpark-Zentrum Haus der Berge

 

Das neue Nationalparkzentrum „Haus der Berge“ in Berchtesgaden ist weit mehr als „nur“ ein Museum. Nicht nur hinsichtlich der außergewöhnlichen Architektur, sondern auch in vielen weiteren Punkten unterscheidet es sich deutlich von anderen Schutzgebietseinrichtungen.

 

Öffnungszeiten

Täglich von 9 - 17 Uhr.
Letzter Einlass in die Ausstellung: 16 Uhr

 

Kontakt

Nationalparkzentrum Haus der Berge
Hanielstraße 7
83471 Berchtesgaden

 

Telefon: +49 8652 979060-0

Telefax: +49 8652 979060-19

 

E-Mail: hausderberge [at] npv-bgd.bayern.de
Internet: www.haus-der-berge.bayern.de

 

Position:

  • Gemeinde Berchtesgaden
  • Gemarkung Berchtesgaden
  • GK4 4574697, 5276898
  • UTM 32 N 799936, 5282479
  • WGS 84 (long/lat) 12.99237, 47.62618
  • Höhe 596 m NN

 

Weitere Informationen:

Nationalpark-Informationsstelle "Klausbachhaus"

Nationalpark-Informationsstelle Hintersee

 

Am Eingang ins Klausbachtal liegt das „Klausbachhaus“, wie wir diese Infostelle auch nennen. Das denkmalgeschützte Bauernhaus beherbergt auf zwei Etagen die interaktive Dauerausstellung „1000 Jahre Auf und Ab“ zum Thema Almweiden. Wie war das Almleben früher, wie ist es heute und was macht diesen Lebensraum für Mensch, Tier und Pflanze so einzigartig? Auf spielerische Weise finden Sie die Antworten. Schauen Sie vorbei!

 

Auf dem Gelände erwarten Sie außerdem ein traditioneller Bauerngarten sowie ein „Sinnesgarten“ mit Barfuß-Parcours, Klangstationen und vielem Mehr.

Die Infostelle ist Ausgangspunkt für viele Wandertouren in den Nationalpark; ebenso startet hier ein barrierefreier Rundweg. Das Klausbachhaus selbst ist nicht barrierefrei, eine behindertengerechte Toilettenanlage gibt es im Garten der Infostelle.

 

Ausstellung:

»1.000 Jahre Auf und Ab« - dieser Titel verdeutlicht die lange Tradition der Almwirtschaft und deren Bedeutung für das Schutzgebiet, betont aber auch die immer währende Wanderung der Almleute und ihrer Tiere vom Tal auf die Almen und zurück. Almen haben für den Nationalpark eine wichtige Bedeutung; es ist ein typischer Lebensraum mit einer außerordentlich hohen Artenvielfalt.

 

Erdgeschoß:

Hier werden unter anderem diese Themen vorgestellt: Almen im Nationalpark, der Mensch als Gestalter der Almweiden, alte Nutzierrassen. Wie das Leben auf der Alm früher war erzählt Ihnen eine ehemalige Almbäuerin.

 

Obergeschoß:

Der zweite Teil der Ausstellung widmet sich der Artenvielfalt: Krabbeltiere auf den Weiden, typische Almpflanzen, Tiere der Dämmerung und geht der Frage nach, welchen Einfluss der Mensch auf diese Artenvielfalt hat. Zudem erfahren Sie was der „König der Lüfte“, der Steinadler mit Almen zu tun hat und wie sich die Landschaft über Jahrzehnte verändert. Am Ende Ihres Rundganges können Sie einen beeindruckenden Film über Almen in den Jahreszeiten genießen (12min).

 

Steinadler-Beobachtungsstation

In nur wenigen Gehminuten vom Klausbachhaus erreichen Sie unsere neue Steinadler-Beobachtungsstation. Hier erwarten Sie viele Informationen rund um den faszinierenden Greifvogel. Mit etwas Glück können Sie hier den „König der Lüfte“ in freier Wildbahn beobachten, wie majestätisch über die Berggipfel segelt.

 

Im Dezember 2016 wurden beide Projekte feierlich eröffnet. Wir danken noch einmal der Allianz Umweltstiftung, der Eva Mayr-Stihl Stiftung und die Verein der Freunde des Nationalparks für die großzügige Unterstützung.

 

Der Eintritt ist frei!

 

 

Öffnungszeiten

Ab 01.02.2017 täglich von 9 - 17 Uhr

 

Kontakt

Nationalpark-Informationsstelle Hintersee
Hirschbichlstraße 26
83486 Ramsau am Hintersee

 

Telefon: +49 8652 9686-380

 

E-Mail: poststelle [at] npv-bgd.bayern.de
Internet: www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

Position:

  • Gemeinde Ramsau b.Berchtesgaden
  • Gemarkung Forst Hintersee
  • GK4 4563445, 5273693
  • UTM 32 N 788810, 5278838
  • WGS 84 (long/lat) 12.84222, 47.59855
  • Höhe 800 m NN

Nationalpark-Informationsstelle "Wimbachbrücke"

Nationalpark-Informationsstelle Wimbachbrücke

 

Ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen, z.B. zum Watzmannhaus, ist der Parkplatz Wimbachbrücke kurz vor Ramsau. Wenn Sie sich vor Ihrer Wanderung über das Wimbachtal, seine geologischen Besonderheiten und die dort lebenden Tiere und Pflanzen informieren möchten, sind Sie in der Nationalpark-Informationsstelle Wimbachbrücke genau richtig.

 

Ausstellung:

Entstehung und Geologie des Wimbachtals

 

Kontakt

Nationalpark-Informationsstelle Wimbachbrücke
Wimbachweg 2
83486 Ramsau

 

 

E-Mail: poststelle [at] npv-bgd.bayern.de
Internet: www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

Position:

  • Gemeinde Ramsau b.Berchtesgaden
  • Gemarkung Ramsau b.Berchtesgaden
  • GK4 4569613, 5274225
  • UTM 32 N 794956, 5279608
  • WGS 84 (long/lat) 12.92431, 47.60270
  • Höhe 627 [m]

Nationalpark-Informationsstelle "St. Bartholomä"

 Nationalpark-Informationsstelle St. Bartholomä

 

Wenn Sie bei einem Schiffsausflug auf die Halbinsel St. Bartholomä kommen, nehmen Sie sich doch ein bisschen Zeit für unsere Nationalpark-Informationsstelle St. Bartholomä. Hier können Sie viel über die Dynamik der Natur erfahren. Die Informationsstelle ist zwar nicht personell besetzt, an vielen Tagen treffen Sie dort aber Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter des Nationalparkdienstes an, die Ihnen bei Fragen gerne weiter helfen.

 

Öffnungszeiten

  • täglich von 9:00 Uhr - 17.00 Uhr Mai bis Oktober geöffnet
  • in den Wintermonaten von November bis April geschlossen

 

Betreuung

Die Informationsstelle ist nicht personell besetzt.

 

Kontakt

Nationalpark-Informationsstelle St. Bartholomä
Halbinsel St. Bartholomä
83471 Schönau am Königssee

 

E-Mail: poststelle [at] npv-bgd.bayern.de
Internet: www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

Position:

  • Gemeinde Schönau a.Königssee
  • Gemarkung Forst Sankt Bartholomä
  • GK4 4573147, 5267939
  • UTM 32 N 798733, 5273460
  • WGS 84 (long/lat) 12.97027, 47.54578
  • Höhe 608 m NN

Nationalpark-Informationsstelle "Kühroint"

 Nationalpark-Informationsstelle Kühroint

 

Unsere am höchsten gelegene Informationsstelle ist auf der Kühroint-Alm auf knapp über 1.400 m zu finden. Auch hier lohnt es sich, nach dem Aufstieg oder dem Heraufradeln eine kurze Verschnaufpause einzulegen.

 

Öffnungszeiten

  • täglich von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr ab Mai bis Oktober
  • in den Wintermonaten von November bis April geschlossen.

 

Betreuung

Die Informationsstelle ist nicht personell besetzt.

 

Ausstellung

Derzeit zeigen wir hier eine Ausstellung, die zum Thema Forst, Naturwald, Schädlinge und anderen Themen des Waldes informiert.

 

Kontakt

Nationalpark-Informationsstelle Kühroint
Auf der Kühroint-Alm
83486 Ramsau

 

E-Mail: poststelle [at] npv-bgd.bayern.de
Internet: www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

Position:

  • Gemeinde Schönau a.Königssee
  • Gemarkung Forst Königssee
  • GK4 4572454, 5270736
  • UTM 32 N 797932, 5276231
  • WGS 84 (long/lat) 12.96152, 47.57102
  • Höhe 1410 m NN

Nationalpark-Informationsstelle "Engert Holzstube"

Nationalpark-Informationsstelle Engert

 

Die Informationsstelle Engert liegt direkt an der Straße durch das Klausbachtal. Auch der Wanderbus Hirschbichl hält an dieser Stelle. Legen Sie doch am kühlen Klausbach eine kurze Rast auf der Holzbank ein und werfen Sie einen kurzen Blick in die Informationsstelle Engert.

 

Öffnungszeiten

täglich von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr ab Mai bis Oktober

in den Wintermonaten von November bis April geschlossen.

 

Betreuung

Die Informationsstelle ist nicht personell besetzt.

 

Achtung:

Die Nationalpark-Informationsstelle Engert Holzstube liegt an einer gesperrten Straße. Über diese kommen Sie nur mit dem Alm-Erlebnisbus oder zu Fuß von der Informationsstelle Hintersee (Klausbachhaus) in ca. 1 Std.

 

Ausstellung

Der Wald im Nationalpark Berchtesgaden wurde auch in den höheren Lagen über Jahrhunderte als Wirtschaftswald genutzt. Heute soll er gemäß dem Motto des Nationalparks Berchtesgaden „Natur Natur sein lassen“ nach und nach wieder zu einem Naturwald werden. Wie ein solcher Wald aussehen soll und welche Maßnahmen zur Unterstützung dieses Wandels getroffen werden können, zeigt Ihnen die Ausstellung in der Informationsstelle Engert.

 

Kontakt

Nationalpark-Informationsstelle Engert
Im Klausbachtal in Richtung Hirschbichl-Pass
83486 Ramsau

 

E-Mail: poststelle [at] npv-bgd.bayern.de
Internet: www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

Position:

  • Gemeinde Ramsau b.Berchtesgaden
  • Gemarkung Forst Hintersee
  • GK4 4560714, 5271133
  • UTM 32 N 786178, 5276173
  • WGS 84 (long/lat) 12.80556, 47.57579
  • Höhe 948 m NN

Nationalpark-Verwaltung Berchtesgaden

Nationalpark-Verwaltung Berchtesgaden

 

Der Hauptsitz des Nationalparks, die Nationalpark-Verwaltung, ist in Berchtesgaden angesiedelt. Hier sind die Büros des Nationalparkleiters, der Verwaltung und ihrer Mitarbeiter und der Sachgebietsleiter mit einem Teil ihrer Mitarbeiter untergebracht.

 

Kontakt

Nationalpark Berchtesgaden
Doktorberg 6
83471 Berchtesgaden

 

Telefon: +49 8652 9686-0
Telefax: +49 8650 9686-40

 

E-Mail: poststelle [at] npv-bgd.bayern.de
Internet: www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

Position:

  • Gemeinde Berchtesgaden
  • Gemarkung Berchtesgaden
  • GK4 4575312, 5277752
  • UTM 32 N 800517, 5283357
  • WGS 84 (long/lat) 13.00069, 47.63379
  • Höhe 607 m NN

Forschungsstation Ramsau

Die Forschungsstation Ramsau liegt ca. 10 km von Berchtesgaden entfernt. Sie ist in einem ehemaligen Forsthaus untergebracht. Hier sind der Nationalparkdienst, einige Forscher und das Umweltbildungsteam erreichbar. Die Forschungsstation dient gleichzeitig als Unterkunft für Praktikantinnen und Praktikanten des Nationalparks.

 

Kontakt

Forschungsstation Ramsau
Am Forstamt 6
83486 Ramsau bei Berchtesgaden

 

Telefon: +49 8657 98859-0
Telefax: +49 8657 985934

 

E-Mail: poststelle [at] npv-bgd.bayern.de
Internet: www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

Position:

  • Gemeinde Ramsau b.Berchtesgaden
  • Gemarkung Ramsau b.Berchtesgaden
  • GK4 4568069, 5274735
  • UTM 32 N 793393, 5280059
  • WGS 84 (long/lat) 12.90386, 47.60745
  • Höhe 661 [m]

Nationalpark-Forstdienststelle "Königssee"

Die Nationalpark-Forstdienststelle Königssee liegt zentral am Königssee. Nur 5 Minuten zu Fuß entfernt von der Bootsanlegestelle. Sie ist in einem ehemaligen Forsthaus untergebracht. Hier ist der Revierleiter vom Königssee mit seinem Team erreichbar.

 

Kontakt

Forstdienststelle Königssee
Sieglweg 18
83471 Schönau am Königssee

 

Telefon: +49 8652 2176

 

E-Mail: poststelle [at] npv-bgd.bayern.de
Internet: www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

Position:

  • Gemeinde Schönau a.Königssee
  • Gemarkung Königssee
  • GK4 4574799, 5273165
  • UTM 32 N 800183, 5278750
  • WGS 84 (long/lat) 12.99310, 47.59260
  • Höhe 624 m NN

Nationalpark-Forstdienststelle "Au-Schapbach"

Die Nationalpark-Forstdienststelle Au-Schapbach liegt zentral in Ramsau. Nur 5 Minuten Gehzeit entfernt von der Infostelle Wimbachbrücke. Sie ist in einem Forsthaus untergebracht. Hier ist der Revierleiter von Au-Schapbach mit seinem Team erreichbar.

 

Kontakt

Forstdienststelle Au-Schapbach
Im Grund 12
83486 Ramsau

 

Telefon: +49 8657 266

 

E-Mail: poststelle [at] npv-bgd.bayern.de
Internet: www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

Position:

  • Gemeinde Ramsau b.Berchtesgaden
  • Gemarkung Ramsau b.Berchtesgaden
  • GK4 4569781, 5274156
  • UTM 32 N 795126, 5279546
  • WGS 84 (long/lat) 12.92654, 47.60206
  • Höhe 631 m NN

Nationalpark-Forstdienststelle "Hintersee"

Die Nationalpark-Forstdienststelle Hintersee liegt zentral am Taubensee. Nur 10 Minuten Fahrzeit entfernt von Ramsau und 5 Minuten nach Hintersee. Sie ist in einem ehemaligen Forsthaus untergebracht. Hier ist der Revierleiter vom Hintersee mit seinem Team erreichbar.

 

Kontakt

Forstdienststelle Hintersee
Grasslergasse 24
83486 Ramsau

 

Telefon: +49 8657 244

 

E-Mail: poststelle [at] npv-bgd.bayern.de
Internet: www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

Position:

  • Gemeinde Ramsau b.Berchtesgaden
  • Gemarkung Ramsau b.Berchtesgaden
  • GK4 4566026, 5275697
  • UTM 32 N 791312, 5280942
  • WGS 84 (long/lat) 12.87684, 47.61631
  • Höhe 787 m NN

Dienst- und Infostellen:

Nationalpark-Zentrum Haus der Berge


nach oben