• Bindalm im Sommer
  • Schmetterling auf Enzian
  • 'St. Bartholomä im Winter mit zugefrorenem See
  • Alpenaurikel
  • Bergmandl - Alpensalamander
  • Murmeltier vor Bau
  • Hirsch liegend in Wiese
  • Steinbock
  • Watzmann mit Spiegelung
  • Auerhahn
  • Rindenkobel im Garten in der Infostelle Hintersee - Klausbachhaus
  • Steinadlerkopf

Wanderung Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Vorherige Veranstaltung (von 1)Vorherige Veranstaltung Nächste VeranstaltungNächste Veranstaltung (von 96)

 


 

Umweltbildung

Im Tal der Adler

jeden Donnerstag vom 28.12.2017 bis 26.04.2018

11:00 - 13:00 Uhr Uhr

 

 

Auch im Winter bleiben die Steinadler ihrem Revier treu. Im Klausbachtal sind die »Könige der Lüfte« deshalb regelmäßig zu beobachten – vorausgesetzt man kennt ihre Lebensgewohnheiten und ihre Stra­tegien, um im winterlichen Nationalpark zu überle­ben. Dies und viel mehr erfahren Sie in Begleitung eines Nationalpark-Mitarbeiters auf der Wanderung.

Route:
Von der Infostelle Hintersee auf einfachem Wanderweg zur Wildfütterung.

Termine:
jeden Donnerstag
28.12.17 – 26.04.18

Treffpunkt:
11:00 Uhr – Infostelle Hintersee, Hirschbichlstraße 26, Ramsau

Dauer:
ca. 2 Stunden, Ende an Wildfütterung

Anforderung:
Durchschnittliche Kondition, festes Schuhwerk und wetterfeste, warme Kleidung, evtl. Fernglas

Öpnv:
Linie 846; DB BAHN Oberbayernbus Berchtesgaden – Gasthof Auzinger

Veranstalter:
Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Kosten:
keine

Achtung:
Bei Schlechtwetter findet ein Steinadler-Ersatzprogramm in der Infostelle Hintersee statt.

 

Veranstalter

Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

 

Veranstaltungsort

Klausbachtal Ramsau
, Landkreis: Berchtesgadener Land

Infostelle Hintersee, Hirschbichlstraße 26, Ramsau

 

Zielgruppe

Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familie, Senioren

Weiterführende Informationen

Wanderprogramm

 

Sich wiederholende Veranstaltung: ja - weitere Termine anzeigen

 

 

Lage des Veranstaltungsortes auf der Karte

Position: 47.5985337,12.8398338


Zurück zur Übersicht-Veranstaltungen



nach oben