• © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden

BARTGEIER-AUSWILDERUNG

 

Endlich ist es soweit!

Im Nationalpark Berchtesgaden wurden am 10.06.2021 erstmals zwei junge Bartgeier aus spanischer Nachzucht ausgewildert. In Kooperation mit dem bayerischen Naturschutzverband LBV (Landesbund für Vogelschutz) beteiligt sich der Nationalpark damit an einem internationalen Projekt zur Wiederansiedlung des Bartgeiers in den Alpen. Über 100 Jahre nach seiner Ausrottung kehrt der große – aber völlig harmlose – Greifvogel somit wieder zurück in die deutschen Alpen.

 

 

 

Newscuts/Filmmaterial vom Auswilderungstag

Das Videomaterial vom Auswilderungstag finden Sie unter dem untenstehenden Link.

Newscuts (5-8 Min., Full HD) stellen wir Ihnen dort zur Verfügung. Quellenangabe LBV

 

Hier gehts zum Dropbox!

 

Hier gehts zu WeTransfer!

 

 

 

 

Presseaussendung vom Auswilderungstag

Die Presseaussendung vom Auswilderungstag finden Sie unter dem untenstehenden Link.

 

Hier gehts zum Download!

 

 

 

 

Bildmaterial vom Auswilderungstag

Das Bildmaterial vom Auswilderungstag finden Sie unter dem untenstehenden Link.

 

Hier gehts zum Download!

 

 

 

 

 

Livebilder aus der Auswilderungsnische per Webcam

 

 

 

 

Bildmaterial allgemein

Hinweis: Bitte geben Sie den im Dateinamen angegebenen Bildautor an. Verwenden Sie das Bildmaterial nur für Berichterstattung über das Bartgeierprojekt. Die Bilder dürfen nicht in Archiven verwendet werden.Die Weitergabe an Dritte ist nicht erlaubt.

 

 

 

Bartgeier - © Hansruedi Weyrich

 

© NPV BGD

 

Download: 1 MB

Bartgeier - © Hansruedi Weyrich

 

© NPV BGD

 

Download: 1 MB

Bartgeier - © Hansruedi Weyrich

 

© Hansruedi Weyrich

 

Download: 1 MB

 


 

Bartgeier - © Hansruedi Weyrich

 

© Hansruedi Weyrich

 

Download: 1 MB

Bartgeier - © Hansruedi Weyrich

 

© Hansruedi Weyrich

 

Download: 1,5 MB

Bartgeier - © Hansruedi Weyrich

 

© Hansruedi Weyrich

 

Download: 1 MB


 

Bartgeier - © Hansruedi Weyrich

 

© Hansruedi Weyrich

 

Download: 1 MB

Bartgeier - © NPV BGD

 

© NPV BGD

 

Download: 1,5 MB

Bartgeier - © NPV BGD

 

© NPV BGD

 

Download: 2 MB


 

 

 

 

 

Projekthintergrund - Kurz & bündig

Seit den 1970er Jahren wurden enorme Anstrengungen unternommen, den einstigen Alpenbewohner in seinem ursprünglichen Verbreitungsgebiet wieder anzusiedeln.

 

Im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) für Bartgeier beteiligen sich rund 40 spezialisierte Zoos und Zuchtstationen an diesem internationalen Wiederansiedlungsprojekt. Bis zum Jahr 2020 wurden bereits 233 junge Geier in den Alpen ausgewildert. Heute schätzt man den Bartgeierbestand im gesamten Alpenraum auf ca. 300 Tiere.

 

Aufgrund der schlechten Entwicklung in den Ostalpen braucht es weitere Auswilderungen, um die sehr geringe genetische Diversität im Alpenbestand zu verbessern und die Bartgeierbestände im Osten und Westen zu vernetzen.

 

Der Nationalpark Berchtesgaden eignet sich aufgrund einer Vielzahl von Faktoren als idealer Auswilderungsort in den Ostalpen. Dazu wird der LBV in Kooperation mit dem Nationalpark und dem Tiergarten Nürnberg im Rahmen des EEP in den kommenden Jahren jeweils 2 bis 3 Jungvögel im Klausbachtal freilassen – erstmals im Sommer 2021.

 

Dabei kommt die bewährte "Hacking"-Methode zur Anwendung, bei der 2-3 junge Bartgeier im Alter von ca. 90 Tagen in eine gut geschützte Auswilderungsnische gebracht und dort versorgt werden. Mit einer Überlebensrate von 88 % im ersten, bzw. gar 96 % im zweiten Lebensjahr ist diese Vorgehensweise außerordentlich erfolgreich.

 

Die alpenweite Wiederansiedlung des einst heimischen Bartgeiers gilt als einzigartiges Beispiel im internationalen Naturschutz.

 

 

Bartgeier - NPV BGD

 

 



Logo Nationalpark Berchtesgaden Logo LBV

Die Bartgeier kommen!

DER BARTGEIERBLOG!

Aktuelle Infos!

Toni Wegscheider und David Schuhwerk kennen sich bereits seit über 10 Jahren aus ihrer gemeinsamen Zeit beim Steinadlerprojekt im Nationalpark Berchtesgaden und teilen viele gemeinsame Interessen. Nun arbeiten sie gemeinsam im LBV-Auswilderungsprojekt Bartgeier in Bayern und bloggen regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Bartgeierprojekt in Berchtesgaden.

 

Zum Blog:
Die Bartgeier kommen!

NAHRUNG

Bartgeier sind reine Aasfresser und ernähren sich hauptsächlich von Knochen (ca. 85 % der Nahrung). Damit vermeidet der Bartgeier die Konkurrenz zu anderen Greifvögeln und erschließt eine durchaus reichhaltige Nahrungsnische - kein anderes Wirbeltier ernährt sich fast ausschließlich von Gebeinen, die mit einem Gehalt von 12 % Protein, 16 % Fett und 23 % Mineralien äußerst nahrhaft sind.

 

Weitere Informationen:

Externer Link :: Corona-Warn-App

nach oben