• © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden

Pressemitteilung 13.08.2018

Jugendliche wandern zum Funtensee

Wie in jedem Jahr zu Beginn der Sommerferien organisierte der Nationalpark Berchtesgaden in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familien des Landratsamtes Berchtesgadener Land eine Wanderung durch das Steinerne Meer. Nationalpark-Ranger Sepp Egger, Katrin Fritzenwenger vom Amt für Kinder, Jugend und Familien des Landratsamtes Berchtesgadener Land und ihr Betreuerteam starteten kürzlich mit 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die traditionelle „Funtensee-Wanderung“.

 

Die diesjährige Tour führte die Gruppe über die Kallbrunnalmen vorbei am Dießbach-Stausee hinauf zum Ingolstädter Haus. Bei der Hütte angekommen, nutzte die Gruppe die Zeit für interaktive Spiele zum gegenseitigen Kennenlernen. Am zweiten Tag ging es nach einem Gipfelerlebnis am Kleinen Hundstod durchs Steinerne Meer weiter zum Kärlingerhaus am Funtensee. Neben Geologie zum Anfassen, Wildtierbeobachtungen und zahlreichen Spielen endete der Tag mit einem lustigen Hüttenabend. Am folgenden Morgen ging es für die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen elf und 16 Jahren durch die Saugasse wieder hinunter ins Tal. Dort angekommen, endete die diesjährige Wanderung mit einem Sprung in den erfrischend kühlen Königssee. Mit dem Schiff ging anschließend zurück zur Seelände, wo die Teilnehmer von ihren Eltern erwartet wurden.

 

Bildnachweis:

Credit: privat

 

 



Pressefotos allgemein zum Download


Download Pressemitteilung:

Nr.: 40/18 - PDF-Download

 

Weitere Informationen:

Nationalparkverwaltung Berchtesgaden
Stabsstelle Kommunikation
Carolin Scheiter
Doktorberg 6, 83471 Berchtesgaden

Telefon: +49 8652 9686-130
Telefax: +49 8652 9686-40
pressestelle@npv-bgd.bayern.de
www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

zurück zur Presseseite



nach oben