• © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden

Pressemitteilung 07.02.2020

Schranke für die Schapbachstraẞe

Die für den öffentlichen Verkehr gesperrte Schapbach-Forststraße im Nationalpark Berchtesgaden wird im Bereich des Nationalpark-Eingangssteines mit einer Schranke versperrt. Darauf einigte sich die Nationalparkverwaltung jetzt mit der Gemeinde Ramsau sowie Vertretern der Landes- und Bundespolizei. Grund für diese Maßnahme, die zunächst einen Probebetrieb darstellt, war das vermehrte Befahren der Schapbachstraße Richtung Kühroint durch Unberechtigte. In diesem Bereich war es in der Vergangenheit mehrfach zu Unfällen gekommen. Die Schranke ist vorläufig nicht versperrt und soll voraussichtlich in der 8. Kalenderwoche aufgestellt werden. Eine entsprechende Beschilderung wird von der Nationalparkverwaltung und der Gemeinde Ramsau angebracht.

 

Bildnachweis (Credit: Nationalpark Berchtesgaden): Standort Schranke.jpg

 

(Ohne Leerzeichen 684, mit Leerzeichen 781)

 

 



Pressefotos allgemein zum Download


Download Pressemitteilung:

Nr.: 7/20 - PDF-Download

 

Weitere Informationen:

Nationalparkverwaltung Berchtesgaden
Stabsstelle Kommunikation
Carolin Scheiter
Doktorberg 6, 83471 Berchtesgaden

Telefon: +49 8652 9686-130
Telefax: +49 8652 9686-40
pressestelle@npv-bgd.bayern.de
www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

 

zurück zur Presseseite



nach oben