• © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden
  • © Nationalpark Berchtesgaden

Nationalpark Ferienprogramm 2021

für Kinder und Familien

 

Servus und herzlich willkommen bei unserem Sommer-Ferienprogramm

 

Titelbild Ferienprogramm 2021

 

Für Kinder

Wildnis erleben

Wozu brauchen wir Wildnis?

Der Nationalpark ist ein Schutzgebiet für Wildnis – aber was versteht man eigentlich unter Wildnis? Jeder von uns hat zu diesem Begriff ganz eigene Vorstellungen und Bilder im Kopf! Genau darüber wollen wir uns austauschen. In einer gemütlichen Runde werden wir unsere Ideen teilen und gemeinsam «philosophieren», nachdenken, Gedanken spinnen und unserer Phantasie freien Lauf lassen. Wir sind gespannt auf neugierige Fragen und viele spannende Antworten …


Und natürlich wollen wir auch Wildnis erleben! Wir machen uns mit allen Sinnen auf die Suche – im Fuchsgang und mit Eulenblick werden wir durch den Wald streifen und jede Menge wilde Ecken entdecken.

 

Titelbild Wildnis erleben

 

Michaela Mandlik – Mitarbeiterin des Bildungszentrums, hat nach einer Fortbildung der Philosophie ihre Leidenschaft dafür entdeckt. Seit 2013 führt sie Programme im Bildungszentrum durch und hat dabei schon viele erlebnisreiche Stunden mit Kindern verbracht. Nun freut sie sich auf euch, eure Ideen und Gedanken!

 

Termin

Mittwoch, 4. August 2021, 09.00 – 13.00 Uhr

 

Treffpunkt

NP-Infostelle «Klausbachhaus»

 

Zielgruppe

6–9 Jahre; max. 13 Kinder

 

Mitzubringen

Feste Schuhe, wetterangepasste, Kleidung, Brotzeit + Getränk

 

WICHTIG (Anmeldung nur schriftlich über Formular):

Geier & Adler

«Könige der Lüfte»

Viele von euch haben bestimmt schon von «Wally» und «Bavaria» gehört, die ersten Bartgeier, die bei uns im Nationalpark wieder angesiedelt wurden. Aber nicht nur diese zwei sind große Herrscher des Luftraums, auch fünf Steinadler-Paare sind bei uns im Nationalpark beheimatet.


Auf einer kleinen Wanderung durchs Klausbachtal werdet ihr selbst zu Forschenden und bekommt dabei spannende Einblicke in das Leben dieser beeindruckenden Greifvögel. Und mit etwas Glück sehen wir sie vielleicht sogar am Himmel fliegen oder können sie mit Fernglas und Spektiv beobachten. Verschiedene Spiele und spannende Anschauungsmaterialien sind natürlich auch mit dabei!

 

Titelbild Geier & Adler

 

Unser Adler- & Geierteam ist bereits seit mehreren Monaten live bei der Auswilderung der Bartgeier und Beobachtung der Steinadler dabei und kann euch aus erster Hand über die Auswilderung der Tiere berichten. Das Team kennt sich bestens mit der Biologie und Lebensweise dieser faszinierenden Tiere aus!

 

Termin

Dienstag, 10. August 2021, 10.00 – 14.00 Uhr

 

Treffpunkt

NP-Infostelle «Klausbachhaus»

 

Zielgruppe

9 – 11 Jahre; max. 13 Kinder

 

Mitzubringen

Feste Schuhe, wetterangepasste, Kleidung, Brotzeit + Getränk

 

WICHTIG (Anmeldung nur schriftlich über Formular):

Träume der Natur

Traumfänger gestalten

Indianer waren sehr naturverbunden und kannten sich bestens in ihrer Umgebung aus. Und ihr? Könnt ihr schleichen wie Indianer? Habt ihr Adleraugen und gute Ohren? Seid ihr geschickt im Handarbeiten? Gemeinsam wollen wir die Zeit der Indianer wiederaufleben lassen und die Verbindung zur Natur spüren!


Eine uralte Tradition der Indianer war es, Traumfänger zum Schutz vor Alpträumen über dem Bett ihrer Kinder aufzuhängen. Die Geschichte besagt, dass sich die «bösen» Träume in dem Netz des Traumfängers verfangen und so die jungen Indianerkinder gut schlafen können. Wir wollen an diesem Tag gemeinsam diese kleinen Kunstwerke aus Naturmaterialien gestalten und jede Menge guter Träume einarbeiten.

 

Titelbild Träume der Natur

 

Kathy Hiergeist ist seit März 2021 im Rahmen ihres Studiums zur Sozialen Arbeit Praktikantin im Bildungszentrum. Sie hatte immer schon Interesse an der indianischen Kultur und deren Bräuche und freut sich schon sehr auf viele kleine und große Indianer.

 

Termin

Dienstag, 17. August 2021, 09.00 – 12.00 Uhr

 

Treffpunkt

Haus der Berge – Haupteingang

 

Zielgruppe

6 – 9 Jahre; max. 13 Kinder

 

Mitzubringen

Wetterangepasste Kleidung, Brotzeit + Getränk

 

WICHTIG (Anmeldung nur schriftlich über Formular):

Weben mit Gräsern

Faszinierende Welt der Gräser

Wer mag das nicht: barfuß über eine Wiese laufen und das Gras unter den Füßen spüren? Gräser gibt es überall auf der Welt – ihre Anpassungsstrategien und Vielfalt sind riesengroß! Aber wer schaut da schon genauer hin? Lohnt sich das überhaupt? Oh ja! Sie sind zwar nicht so auffällig wie Blumen, aber genauso spannend …


Wir gehen gemeinsam auf eine Entdeckungsreise in die Wiese und dürfen die «grünen Halme» ausgiebig erforschen, bevor wir im Anschluss kreativ werden. Denn mit Gräsern lassen sich auch ganz viele, tolle Dinge flechten und weben. Christina wird euch zeigen, wie ihr mit Naturmaterialien schöne Kunstwerke gestalten könnt!

 

Titelbild Weben mit Gräsern

 

Christina Hankins ist Ergotherapeutin, Weberin und neue Mitarbeiterin des Bildungszentrums. Sie ist zuständig für den Wiesenbereich und kennt sich gut mit Pflanzen und Gräsern aus. An diesem Tag möchte sie mit euch beide Bereiche verbinden. Also: Macht mit und lasst euch einen schönen Tag mit Kunst & Wiese nicht entgehen!

 

Termin

Dienstag, 31. August 2021, 09.00 – 12.00 Uhr

 

Treffpunkt

Haus der Berge – Haupteingang

 

Zielgruppe

6 – 9 Jahre; max. 13 Kinder

 

Mitzubringen

Wetterangepasste Kleidung, Brotzeit + Getränk

 

WICHTIG (Anmeldung nur schriftlich über Formular):

Mit Forschern unterwegs

Spannendes über Insekten

Pflanzen, aber auch große und kleine Tiere sind hervorragend an ihre Lebensräume angepasst. Für die Natur und die Kreisläufe des Lebens sind allesamt unentbehrlich! Bei vielen Forschungen, z. B. zum Klimawandel oder einzelnen Lebensräumen spielen sie daher eine wichtige Rolle. Während Säugetiere oft gar nicht so leicht zu finden sind, lassen sich Pflanzen und Insekten leichter beobachten. Zwei Nationalparkforscherinnen begleiten euch auf die Halsalm und erzählen euch, welche Tiere und Pflanzen sie vor Ort im Nationalpark untersuchen und was es dabei alles Spannendes zu entdecken gibt. Natürlich zeigen und erklären sie auch «ihr Handwerkszeug» und stehen für alle eure Fragen bereit!

 

Titelbild Mit Forschern unterwegs

 

Lisa Geres ist Biologin mit Schwerpunkt auf Ökologie und Artenvielfalt. In ihrer Doktorarbeit im Nationalpark Berchtesgadsen erforscht sie, wie sich Lebensräume und die dort lebenden Arten mit zunehmender Meereshöhe verändern. Verena Styrnik ist Försterin und Umweltplanerin und beschäftigt sich in ihrer Doktorarbeit beim Nationalpark mit den Auswirkungen der Almwirtschaft auf Pflanzen- und Insektengesellschaften.

 

Termin

Mittwoch, 8. September 2021, 10.00 – 15.00 Uhr

 

Treffpunkt

NP-Infostelle «Klausbachhaus»

 

Zielgruppe

10 – 13 Jahre; max. 13 Kinder

 

Mitzubringen

Feste Schuhe, wetterangepasste, Kleidung, Brotzeit + Getränk

 

WICHTIG (Anmeldung nur schriftlich über Formular):

 

Für Familien

Das Grünholzmobil

Schnitzkunst für jedermann

Im Werkstattzelt des Grünholzmobils stehen Schneidesel, Trogstöcke und Wippdrehmaschinen sowie die entsprechenden Werkzeuge zur Bearbeitung von frischen Ästen und Zweigen zur Verfügung. Mit Schnitzmesser, Ziehmesser, Schnitzbeil und Drechseleisen dürft ihr frische Hölzer zu kleinen Gebrauchsgegenständen und Spielzeugen gestalten. Natürlich bekommt ihr eine Anleitung zum sicheren und effektiven Arbeiten mit den Werkzeugen, zu den Besonderheiten von frischen Hölzern sowie individuelle Unterstützung beim Herstellen eigener kleiner Kunst-Hand-Werke.


Eine kleine Bücherei zum Thema sowie ein kleines Werkzeugmuseum stehen zur Verfügung und ergänzen das praktische Tun.

 

Titelbild Das Grünholzmobil

 

Michel Heuberger, staatlich anerkannter Erzieher, hat sich schon viel mit Spielpädagogik, Gruppenarbeiten und dem Werken auseinandergesetzt. Er gründete 2010 das Grünholzmobil – eine rollende Werkstatt für das Bearbeiten von grünem (frischem) Holz. Er liebt es sehr, an der frischen Luft zu arbeiten und mit alten Handwerkszeugen etwas Neues zu erschaffen.

 

Termin

Sonntag, 15. August 2021, 09.00 – 12.00 oder 13.00 – 16.00 Uhr

 

Treffpunkt

NP-Infostelle «Klausbachhaus»
Bei Schlechtwetter: «Haus der Berge»

 

Zielgruppe

Familien mit Kindern ab 8 Jahren

 

Mitzubringen

Kleine Brotzeit + Getränk

 

WICHTIG (Anmeldung nur schriftlich über Formular):

Kräuter & Kühe

Natürliche Vielfalt der Almwiesen

Die Almbäuerin Kathi und ihre Kräuterfreundin Gitti nehmen euch mit über die Grenze am Hirschbichl in den Naturpark Weißbach. Mit offenem Blick wandern wir in etwa einer Stunde gemütlich zur Kammerlingalm. Dort ent­decken wir mit euch den natürlichen Reichtum dieser Kulturlandschaft. Zur Brotzeit verarbeiten wir zusammen die mitgebrachten und gesammelten Kräuter und zaubern mit lokalen Milchprodukten eine gesunde und köstliche Mahlzeit.


Die Führung endet an der Alm, der Rückweg erfolgt eigenständig.

 

Titelbild Kräuter & Kühe

 

Kathi Keilhofer ist Dipl. Gartenbäuerin und als Ramsauer Almbäuerin ganz nah dran an der Natur im Jahreslauf. Mit gitti Berreiter, Dipl. TEH-Kräuterpraktikerin, verbindet sie eine bodenständige aber zeitgemäße Lebensweise ganz nach dem Motto «Wir wollen die Natur schützen, obwohl und weil wir sie nutzen»!

 

Termin

Sonntag, 22. August 2021, 08.45 – 15.30 Uhr

 

Treffpunkt

NP-Infostelle «Klausbachhaus»

 

Zielgruppe

Familien

 

Mitzubringen

Wetterangepasste Kleidung, Getränke für unterwegs

 

Kosten

AlmErlebnisBus; Brotzeit und Käse (auf der Alm zu erwerben)

 

WICHTIG (Anmeldung nur schriftlich über Formular):

Die Kraft des Unscheinbaren

Geschichten und Lieder

Die Erzählerin und Sängerin Steffi Schönlinner kennt sich aus mit Geschichten, in denen die Kleinen die Stars sind: Ameisen vollbringen etwas, das der älteste Königssohn nicht schafft und eine Bienenkönigin löst ein sagenumwobenes Rätsel …


Doch vor allem sind es die Wesen mit dem großen Herzen, die letzlich alles zum Guten führen. Macht euch auf in die bunte Welt der Phantasie und lasst euch verzaubern! Jeweils um 14.30 Uhr und um 16.00 Uhr gibt es rund um das Klausbachhaus eine kleine Wanderung mit Geschichten und Liedern über die Kraft des Unscheinbaren.

 

Titelbild Die Kraft des Unscheinbaren

 

Steffi Schönlinner singt und erzählt für Groß und Klein, auf Burgen, in Konzertsälen, im Wald … überall da, wo es Menschen gibt, die sich gerne in andere Welten entführen lassen. Ihr Mundwerkszeug lernte sie an der Erzählakademie Goldmund, das Singen wurde ihr in die Wiege gelegt. Seither singt und erzählt sie Solo, im Duo mit «Fandrey & Schönlinner», im Quartett und manchmal auch zusammen mit ganz vielen und für ganz viele Menschen.

 

Termin

Sonntag, 12. September 2021, 14.30 – 15.30 oder 16.00 – 17.00 Uhr

 

Treffpunkt

NP-Infostelle «Klausbachhaus»

 

Zielgruppe

Familien

 

Mitzubringen

Wetterangepasste Kleidung

 

WICHTIG (Anmeldung nur schriftlich über Formular):

 

Kontakt

Sachgebiet Umweltbildung
Doktorberg 6
83471 Berchtesgaden



nach oben