Home
Projektidee

Projektpartner
Projektstruktur
Projektergebnisse
AusblickPRactivities
Downloads
Links Impressum

 

 

Projektziele

Ziel des HABITALP Projekts ist es, international vergleichbare Daten zur Landschaft der alpinen Schutzgebiete auf Basis von Farbinfrarot-Luftbildern zu schaffen.

Die Hauptanliegen sind deshalb zu Beginn, Bildmaterial in vergleichbarer Qualität zu erhalten und einen gemeinsamen Interpretationsschlüssel für die standardisierte Beschreibung von Landnutzungstypen in den beteiligten Partnergebieten zu entwickeln.

Dieser Schlüssel baut auf einem bereits bestehenden hierarchischen CodeFußnote auf, der um die charakteristischen alpinen Landschaftstypen der Projektpartner erweitert wird.

Im Rahmen des Netzwerks Alpiner Schutzgebiete übertragen die Projektpartner moderne Methoden der Luftbildinterpretation und der Analyse digitaler raumbezogener Daten, die der Nationalpark Berchtesgaden bereits seit Jahren erfolgreich anwendet, auf zehn weitere Gebiete des Alpenbogens.

 

Darauf aufbauend ordnen die beteiligten Schutzgebiete die aus den Luftbildern abgegrenzten CIR Landnutzungstypen den jeweiligen NATURA 2000 Lebensraumtypen (Anhang I Habitatrichtlinie) zu und entwickeln gemeinsame Regeln zur langfristigen Überwachung der kartierten Gebiete.


Foto: Parco Nazionale
Dolomiti Bellunesi
 

Eine gemeinsame transnationale Datenbank und ein damit verbundenes geographisches Informationssystem ermöglichen den Zugriff auf die Luftbilder und die standardisierten Landnutzungsdaten aller Projektpartner.

Diese raumbezogene Datenbasis liefert die Grundlage für die standardisierte Analyse von Struktur und Vielfalt der Landschaften in den Schutzgebieten.

 


Letzte Änderung: 24.06.07
Francais Italiano English